Neustart – Mit Sophia Thiel zur Traumfigur

Update

Im Januar 2017, pünktlich zum neuen Jahr, habe ich das Programm von Sophia Thiel begonnen. Das Programm habe ich leider nur drei Wochen durchgezogen, dann wurde ich krank und ärgere mich seit nun über fünf Wochen mit einer hartnäckigen Erkältung rum, die nicht so richtig weggehen möchte. Dadurch habe ich das Programm schleifen lassen, da ich keinen Sport machen konnte.

Jetzt bin ich endlich (!!!) wieder sportfähig und starte noch einmal neu durch. Ich werde meine Reise für euch und mich hier dokumentieren.

Übrigens: Auf meinem Instagramaccount findet ihr viele Fotos der Gerichte aus dem Programm.

20170305_132258.jpg

Warum habe ich mich gerade für das Sophia Thiel Abnehmprogramm entschieden? 

Zuvor habe ich mich intensiv mit verschiedenen „Abnehm-„Programmen auseinander gesetzt und mich schließlich für das 12 Wochenprogramm von Sophia Thiel entschieden, weil das Konzept für mich überzeugend war.

Aktuell bin ich in Phase 1, Tag 1 🙂 habe das Programm aber schon einmal im letzten Jahr gemacht und bin absolut überzeugt: Intensives Training, das sich durch seine Länge von max. 35 Min gut in den Alltag integrieren lässt + eine ausgewogene slow carb* Ernährung sind für mich der Schlüssel zum Erfolg: Um Fett abzubauen muss man das Richtige essen und nicht zu wenig. Für mich ist das Programm von Sophia Thiel absolut die richtige Wahl und ich bin ganz gespannt, wie erfolgreich die erste Woche für mich endet.

*(d.h. es sind nur langkettige Kohlenhydrate vorgesehen, die den Blutzuckerspiegel nicht in die Höhe schnellen lassen und langsam verdaut werden (wie z.B. Kidneybohnen, Linsen, Haferflocken).

Wie ist das Programm aufgebaut?

Grundsätzich lässt sich sagen, das Grundkonzept ist die Kombination von gesunder ausgewogener Ernährung mit einem kleinen Kaloriendefizit und dazu 3-4 effektive Workouts in der Woche.

Bei den Workouts kann man wählen, ob man die Home Variante macht oder im Fitnessstudio. Zwischen beiden Varianten kann man immer wieder hin- und herwechseln, wenn man möchte. Es gibt Trainingspläne und Videos für beide Varianten.

Das Programm ist in drei Phasen aufgebaut: Kick-Start, Reshape und Feel-Good. Jede Phase ist auf die Dauer von vier Wochen ausgelegt.

In Phase 1 (Kick-Start) geht es darum sich Basiswissen anzueignen und den Körper an das Bodyweight Training zu gewöhnen. Neben den Workouts liegt in der Ernährung der Fokus auf einer Reduzierung der Kohlenhydrate in der Nahrung. Kohlenhydrate sind hauptsächlich in Frühstückrezepten berücksichtigt. So soll der Körper in der ersten Phase lernen, seinen Stoffwechsel umzustellen und Energie aus körpereigenem Fett zu gewinnen.

In Phase 2 (Reshape) wird das Training geändert, die Übungen werden nun super slow, also ganz langsam durchgeführt um den Muskeln andere Reize zu geben und das Training zu intensivieren. In der Ernährung werden Kohlenhydrate mittags nach dem Training wieder integriert.

In Phase 3 (Feel-Good) hat sich der Anteil von Kohlenhydraten „normalisiert“, d.h. es gibt regelmäßig Kohlenhydrate zum Frühstück und Mittagessen und an Workout Tagen auch abends nach dem Training. Das Training wird ebenfalls wieder modifiziert. Von den langsamen Übungssätzen geht es nun zu explosiven Sätzen, d.h. z.B. im Falle einer Liegestütze: In normaler Geschwindigkeit runtergehen, und explosionsartig wieder hochdrücken.

In der ersten Phase ist einmal die Woche ein „Cheatday“ vorgesehen, an dem man essen soll, was man möchte und sich nicht an das Ernährungskonzept hält. Ab Phase 2 wird anstelle dessen dann ein „Cheatmeal“ empfohlen. Ich finde den Cheatday super, dadurch muss ich auf nichts verzichten und das Programm ist dadurch für mich besser in den Alltag integrierbar.

Im Anschluss an die 12 Wochen kann man sich entscheiden, ob man alleine (also ohne Programm) weiter macht oder ob man in die Verlängerung geht, in das Jahresprogramm.

Ich hoffe ich habe alle wichtigen Informationen für euch zusammen getragen und freue mich auf meine Reise. Macht noch jemand das Programm?

LET’S DO IT

10 Gedanken zu “Neustart – Mit Sophia Thiel zur Traumfigur

  1. deranbli schreibt:

    Bitte nicht bös sein,
    Liebe Nina/ Aimee!
    Doch Du tust mir leid!
    Was Du schreibst tut mir im Herzen weh.
    Derartige Verirrungen scheinen nur bei Euch Menschen möglich zu sein.
    Du bist doch überhaupt nicht bei Dir, Du bist doch überhaupt nicht Du selbst! Du liebst Dich doch gar nicht! Du läufst doch bloß Idealen nach!
    Du glaubst ständig tun zu müssen! Du musst trainieren, diäten, fashionen …
    Wozu?

    Aber ich verrat Dir ein Geheimnis, liebe Aimee! Nicht Du bist das Problem. Eure Gesellschaft ist und macht Dir ein Problem! Unendlich viele Leute machen unendlich viel Kohle damit, Euch immer neue Ideale vorzusetzen, hinter denen Ihr glaubt herhasten zu müssen.
    Und der zweite Punkt: Es gibt bei Euch praktisch kein wirklich gesundes, im Sinne von artgerecht und wohlschmeckendes Essen. Ihr stopft – in meinen dschungulösen Augen – ausschließlich Müll in Euch rein, der Euch fett, krank, träge und übellaunig macht.
    Wir essen von herrlichsten Dingen soviel wir Lust und Hunger haben und sind damit völlig medizinlos topfit und dauergesund.
    Ich weiß, dass Du ganz tief in Dir drinnen das alles ohnehin weißt … Was Dich davon abhält, es auch zu tun, endlich WIRKLICH zu leben, weiß ich nicht, solltest Du aber herausfinden, denke ich.
    Liebe, dschungulöse Grüße!

    Gefällt mir

  2. Sandritasol schreibt:

    Voll toll, dass du dieses Programm durchziehst! 🙂
    Das hat mich direkt neugierig gemacht, da muss ich mich mal selbst noch über die Preise informieren. Dein Artikel war ja schon ausführlich genug :)!

    Ich wünsche dir noch viel Spaß und Durchhaltevermögen, das wird sich sicherlich auszahlen!!!

    Liebe Grüße,
    Sandra von https://sandritasol.blog

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s